< Stellenauschreibungen
17.12.2018 12:39

Feuerwerk an Silvester


Pyrotechnik zu Silvester

Damit es bei der Nutzung von Pyrotechnik an Silvester zu keinen Schäden kommt, gibt das Ordnungsamt folgende Hinweise:

1) Pyrotechnik der Kategorie 2 (hierunter fallen die meisten Böller, Raketen und Verbundfeuerwerke) darf ohne Sondergenehmigung nur in der Zeit vom 31.12., 00.00 Uhr bis 01.01., 24.00 Uhr abgebrannt werden. Der Erwerb und das Abbrennen ist nur voll geschäftsfähigen Personen über 18 Jahren erlaubt.

2) Von der Erlaubnis umfasst sind ausschließlich Feuerwerkskörper, welche ein Prüfzeichen, das CE-Siegel und eine Identifikationsnummer besitzen. Die Verwendung anderer Pyrotechnik, insbesondere von sogenannten „Polenböllern“, ist streng verboten und wird als Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz mit empfindlichen Geldbußen oder Freiheitsstrafe geahndet. In Ihrem eigenen Interesse und zum Schutz Ihrer Gesundheit empfehlen wir dringend nur zugelassene Feuerwerkskörper zu verwenden.

3) Jedem Feuerwerkskörper liegt eine Gebrauchsanweisung bei bzw. ist diese aufgedruckt. Bitte halten Sie die dort genannten Vorgaben zum Abbrennen sowie die genannten Sicherheitsabstände ein.

4) Feuerwerkskörper dürfen nicht in der Nähe von sensiblen Gebäuden (z.B. Fachwerkhäuser, Reetdächer, etc.) oder in der Nähe bestimmter Einrichtungen (Pflegeheime, etc.) gezündet werden. In einzelnen Gemeinden (u.A. im Ortskern von Wiesentheid) herrscht ein generelles Feuerwerksverbot zum Schutz der historischen Bausubstanz.

5) Seien Sie so fair uns räumen Sie die Reste des Feuerwerks am nächsten Tag wieder auf. Versuchen Sie nicht, „Blindgänger“ erneut zu zünden!

6) Sofern Sie irgendwo offenes Feuer bemerken oder der Verdacht auf einen Brand besteht, rufen Sie umgehend die Feuerwehr unter der Notrufnummer 112.

Wir wünschen Ihnen eine schöne und sichere Silvesternacht.


Weitere Meldungen

18.02.2019 | 14:47 Uhr
21.01.2019 | 14:29 Uhr