Geesdorf

Dorfplatz
Dorfplatz

Der Ort ist in Urkunden Anfang des 14. Jahrhunderts  als „Gissendorf“, Dorf des Giso, zu finden. Ursprünglich Castell'sches Lehen, kam das Dorf später zur Hälfte an die Abtei Ebrach und zur Hälfte an die Herrschaft Wiesentheid. So blieb es bis zur Aufhebung der reichsunmittelbaren Herrschaft Wiesentheid 1806.

Mit dem Bau und der Inbetriebnahme des ersten Gemeinschaftshauses in Unterfranken 1950 nahm Geesdorf einen Aufschwung. Die Einrichtungen wie z. B. Wäscherei, Bade- und Duschräume, Lehrküche und anderes kamen nicht nur den Einwohnern, sondern auch den Nachbargemeinden zugute.

Steckbrief Geesdorf

Geesdorf Hauptstraße
Geesdorf Hauptstraße
Einwohner:
Eingemeindung:1977