Feuerbach

Alte Bäckerei
Alte Bäckerei

Die Bezeichnung der Gemeinde im Jahre 918 als „Fuirbach“ deutet auf einen großen Waldbrand oder ein durch Eisenoxyd rot gefärbtes Bachbett hin. Seit 1314 gehörte der Ort zur Grafschaft Castell. Während des Markgräflerkrieges wurde das Dorf 1553 von verbündeten Truppen des Fürstbischofs geplündert.

Die erste „Dorffs-Ordnung zu Feuerbach“ erscheint unter Wolfgang Graf und Herr zu Castell im Jahre 1570. In früherer Zeit beruhte die Bedeutung Feuerbachs auf seiner zentralen Verkehrslage. So führten die Steintransporte aus den Brüchen von Abtswind, die für den Bau der Würzburger Residenz und der Klosterkirche in Münsterschwarzach Verwendung fanden, über Feuerbach.

Steckbrief Feuerbach

Ehemaliges Rathaus
Ehemaliges Rathaus
Einwohner:
Eingemeindung:1978