< Breitbandausbau abgeschlossen
01.08.2017 08:08

Öffentliche Auslegung der 1. Änderung des Bebauungsplans „Weihersbrunnen III/3;


Der Marktgemeinderat Wiesentheid hat in seiner Sitzung am vom 19.01.2017 beschlossen, den Bebauungsplan „Weihersbrunnen III/3“ zu ändern. Mit der Änderung wurde das Ing.-büro Brändlein, Wiesentheid beauftragt. Mit Beschluss vom 20.07.2017 hat der Gemeinderat beschlossen, die 1. Änderung des Bebauungsplans „Weihersbrunnen III/3“ vom 21.11.2016 mit Ergänzungen vom 10.01.2017 sowie 06.07.2017 gemäß § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen.

 

Die Entwurfsunterlagen zur 1. Änderung des Bebauungsplans „Weihersbrunnen III/3“ mit integriertem Günordnungsplan einschließlich Begründung liegen in der Zeit vom

07.08.2017 bis 15.09.2017

im Rathaus der Marktgemeinde Wiesentheid, Balth.-Neumann-Str. 14, 97353 Wiesentheid, Zimmer Nr. 12, während folgender Zeiten zu jedermanns Einsicht öffentlich aus:

Mo – Fr.: von 8 – 12 und Mo, Mi, und Do von 14 – 16 Uhr

Folgende umweltbezogenen Informationen und Stellungnahmen liegen der Marktgemeinde bereits vor:

a)     Begründung zur 1. Änderung

b)      Anlage 1 – Begründung zum rechtskräftigen Bebauungsplan

c)       Anlage 2 – Schallschutzprognose des Büros Sorge vom 20.06.2017

 

Diese Informationen und Stellungnahmen liegen ebenfalls öffentlich aus.

Während dieser Zeit können Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift abgegeben werden; nicht innerhalb der Auslegung abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Ein Antrag gemäß § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung (d. h. ein Antrag auf rechtliche Überprüfung des Bebauungsplans durch den Verwaltungsgerichtshof) ist unzulässig, soweit mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

 

Wiesentheid, den 24.07.2017

Dr. Knaier, 1. Bürgermeister